Kultur und Veranstaltungen wieder möglich machen.

Mit dem Pilotprojekt der Berliner Senatsverwaltung.

Seit einem Jahr steht sie still: die Kultur. Keine Konzerte, keine Festivals, keine Clubs. Auch wenn der Weg zurück zur Normalität noch ein langer ist, gibt es Licht am Ende des Tunnels. Denn mit Antigen-Schnelltests und PCR-Tests sind Kultur und Veranstaltungen – reduziert und unter Einhaltung der AHA-Regeln – im Rahmen des Pilotprojektes wieder möglich.

Teil dieses Projektes sind auch die Testzentren von CovidZentrum.de, die die Berliner Senatsverwaltung für Kultur dabei unterstützen Konzertsäle und Veranstaltungsorte wieder zu füllen. Die Kosten für die Tests teilen sich die Berliner Senatsverwaltung für Kultur sowie die Veranstalter*innen.

Dazu Christoph Pankowski, Geschäftsführer der verantwortlichen KDP BioMed GmbH: „Da wir ursprünglich selbst aus der Veranstaltungs- und Kulturbranche kommen, freuen wir uns sehr, dass wir jetzt, inmitten der Pandemie, unseren Teil dazu beitragen können, dass es wieder los geht und Orte des kulturellen Austauschs wieder öffnen können.“

Das Projekt umfasst dezentrale Testungen in den Berliner CovidZentren sowie Vor-Ort-Testungen bei einigen Spielstätten. Nur wer am Eingang ein tagesaktuelles, negatives Testergebnis vorweisen kann, erhält also Zutritt.

Teil des Projektes sind viele namhafte Berliner Veranstaltungsorte verschiedener Spielarten: die Berliner Philharmoniker, die Volksbühne Berlin, die Deutsche Oper Berlin, visitBerlin, das Konzerthaus Berlin, die Staatsoper Unter den Linden, das Berliner Ensemble sowie die Clubcommission und der Holzmarkt.

Wer mehr über das Projekt bzw. das Veranstaltungsangebot erfahren möchte, findet alle Informationen hier.

 

Unternehmen oder Event?
Wir kommen zu Ihnen.

Egal, ob Veranstaltung oder Unternehmen, ab 100 Testungen kommen wir mit unseren mobilen Testzentren zu Ihnen. Gerne unterstützen wir Sie dabei auch mit einem individuellen Hygienekonzept.

Danke für Ihre Nachricht.
There was an error trying to send your message. Please try again later.

Wir bedanken uns bei unseren Partner*innen: